Category Archives: Crypto

Hat Elon Musks „Jet Fuel“ GameStop (und Bitcoin) in Flammen gesetzt?

Wie viele Gallonen Kerosin braucht man, um GameStop, Bitcoin und Dogecoin auf den Mond zu schicken?

Der CEO und „Technoking“ von Tesla

Je nachdem, wo Sie auf der GameStop-Saga stehen, die organisierte Einzelhändler sah $6 Milliarden von der Wall Street über Nacht zu extrahieren, können Sie denken, jemand sollte entweder die Streichhölzer weg von Elon Musk nehmen, oder ihm mehr geben.

Der CEO und „Technoking“ von Tesla wurde von Hedge-Fonds-Manager David Einhorn, Gründer von Greenlight Capital, in einem am Donnerstag veröffentlichten Brief an die Investoren beschuldigt, in einem kritischen Moment „Kerosin“ auf den GameStop-Short-Squeeze zu gießen.

Einhorn sagte, dass Elon Musk und der Risikokapitalgeber Chamath Palihapitiya die wahren Anstifter hinter dem Short-Squeeze seien, und behauptete, beide hätten mit ihren Tweets und TV-Auftritten „den wahren Jet Fuel“ für die Pumpe geliefert.

„Wir stellen fest, dass der eigentliche Treibstoff für den GME-Squeeze von Chamath Palihapitiya und Elon Musk kam, deren Auftritte im Fernsehen bzw. auf Twitter zu einem kritischen Zeitpunkt die Situation weiter destabilisierten“, schrieb Einhorn laut Markets Insider.

Inmitten des orchestrierten Short-Squeeze auf GameStop durch Redditoren auf r/WallStreetBets, twitterte Elon Musk, was einige als seine Unterstützung für das Vorhaben interpretierten. Am Jan. 26, kurz nach GME Aktie wurde 91% an einem einzigen Tag gepumpt, Musk getwittert die Phrase „Gamestonk!!“ begleitet von einem Link zu den WallStreetBets subreddit.

Im Laufe der nächsten 24 Stunden stieg die GME-Aktie um 134% und kletterte von einem Stückpreis von $147 auf $347. Die folgenden 24 Stunden brachten ein noch größeres Feuerwerk, und am 28. Januar hatte der Wert der GameStop-Aktien ein Allzeithoch von $483 erreicht – eine Steigerung von 18.693% gegenüber dem Wert der Aktie nur neun Monate zuvor.

„Die Gesetze nicht für Elon Musk gelten“

Chamath Palihapitiya schien seine Unterstützung für den Short-Squeeze am 27. Januar zu äußern, als er in einem Interview auf CNBC sagte, dass die GameStop-Saga ein Beispiel dafür sei, dass der Mann auf der Straße sich gegen den Mann an der Wall Street zur Wehr setzt.

Einhorn sagte, dass nun eine „Quasi-Anarchie“ herrsche, basierend auf der seiner Meinung nach zahnlosen Regulierung des Aktienmarktes. Einhorn verglich die Situation, in der „die Gesetze nicht für [Elon Musk] gelten“ mit der Defundierung der Polizei.

„Viele, die niemals die Defundierung der Polizei unterstützen würden, haben sich dafür eingesetzt – und es im Grunde genommen auch geschafft – die Regulierungsbehörden fast vollständig zu defangieren, wenn nicht sogar zu defundieren“, so Einhorn.

Zuvor wurde Elon Musk vorgeschlagen, den Kryptowährungsmarkt mit seiner lautstarken Unterstützung von Bitcoin (BTC) und Dogecoin (DOGE) über Twitter übermäßig beeinflusst zu haben. Juristen schlugen im Februar vor, dass Musks Tweets als Katalysator für die Gewinne der Münzen zu der Zeit fungiert haben könnten, und warnten, dass solche Tweets die Aufmerksamkeit der SEC auf sich ziehen könnten.

Musk lachte den Vorschlag zu der Zeit ab, behauptet, dass er jede SEC Untersuchung in seine Tweets begrüßen würde, und dass er einfach mochte „Hunde und Meme.“

 

Google searches at record high

The Tie on „buy crypto“: Google searches at record high

Google Trends show an increase in searches for „buy crypto“, this could signal higher adoption among retailers.

According to Google search trends, crypto euphoria is on the rise again, a new study shows.

Searches for „buy crypto“ on Google rose to an all-time high in January, far surpassing the previous peak from early 2018, according to cryptocurrency analytics firm The Tie.

Relative search interest for the term „Buy Crypto“ is at all-time high on Google Trends pic.twitter.com/4cFIkI0xbp
– The TIE (@TheTIEIO) February 1, 2021

The keyword received a perfect Google Trends score of 100, indicating maximum relative interest.

A similar spike was seen Crypto Profit for Ethereum, which received a perfect score of 100. It then fell back to a still strong score of 65.

The number of Bitcoin (BTC) searches also increased, but remained well below the 2017 record.

The Tie also shared a chart showing a sharp increase in the number of searches for „best crypto app“ and „best crypto exchange“.

„Relative search interest for popular crypto terms is at an all-time high on Google Trends,“ Treyce Dahlem, research analyst at The Tie.

He further explained:

„Whether this is due to recent rallies, speculative traders on Reddit looking to influence assets, or even a macroeconomic shift in the way investors are looking for a hedge against inflation, it’s impossible to say. But one thing is clear: there is a rapidly growing interest in crypto and new investors are looking for the best way to enter the ecosystem.“

The strong search trends seem to coincide with growing retail interest in Ethereum and altcoins

The Ether (ETH) price has doubled since the beginning of the year and has just reached a new all-time high above US$1,600.

Meanwhile, the entire cryptocurrency market reached 1 trillion US dollars for the first time in January. US dollars for the first time. While the initial rise was largely due to Bitcoin, altcoins have now also strongly supported the rise over the past month. In the process, Bitcoin’s dominance has fallen from a high of 72 per cent in early January to 62 per cent.

Google search trends sometimes correlate with movements in the overall cryptocurrency market. More relative searches signal growing retail awareness of digital assets. This is often a precursor to greater speculative adoption.

The Tie told Cointelegraph that social media interest around crypto had also skyrocketed. On Twitter, the total volume of tweets related to cryptocurrencies also rose to 3.3 million in January. This compares to 1.3 million in September 2020. The total volume of tweets in January was 181 per cent higher than the previous year.

Wie weit ist der Skalierbarkeitsschub von Ethereum entfernt?

Wie weit ist der Skalierbarkeitsschub von Ethereum entfernt?

Ethereum dominiert weiterhin den Altmünzenmarkt, nachdem es seine Position als der bemerkenswerteste Rivale von Bitcoin gefestigt hat. Die letzten Wochen waren für die Gemeinschaft besonders aufregend, da die lang erwartete Einführung von ETH 2.0 mit der Inbetriebnahme der Signalkette am 01. Dezember stattfand. Was jedoch die Frage bei Crypto Trader nach der Skalierbarkeit von Ethereum betrifft, wie viele Veränderungen werden die Benutzer in den kommenden Monaten wahrscheinlich erleben?

Ryan Watkins und Wilson Withiam, leitende Forschungsanalysten bei Messari, sprachen in der letzten Episode des Unchained-Podcasts über die Bedeutung von Ethereum 2.0, seine Auswirkungen auf die gesamte Skalierbarkeit und darüber, ob das DeFi-Ökosystem am Ende eine Bedrohung für die Absteckung darstellen wird oder nicht.

Skalierbarkeit von Ethereum

Zur Frage eines Anstiegs der Skalierbarkeit von Ethereum argumentierte Withiam, dass es noch ein Jahr dauern könne, bis eine erhebliche Wanderung erfolgt, bevor eine drastische Auswirkung zu sehen sei. Er fuhr fort und fügte hinzu,

„Skalierbarkeit ist jetzt ein Bedürfnis, und offen gesagt ist das, was Ethereum 2.0 aus der Perspektive der Skalierbarkeit bringen kann, noch Jahre entfernt, vielleicht ein Jahr, vielleicht ein bisschen darüber. Kurzfristig ist also die Lösung, an der viele wie Vitalik und einige der anderen Teams seit Jahren arbeiten, der Übergang zu einer Lösung der zweiten Schicht.

Bei der Ausarbeitung von Schicht-Zwei-Lösungen wie Rollups merkte Withiam auch an, dass mit ETH 2.0 geplant ist, viele der Transaktionen, die DeFi heute bearbeitet, auf eine Schicht zu verlagern, die gerade über Ethereum liegt. Er wies darauf hin,

„Im Grunde genommen geht es nur darum, viele der Transaktionen, die DeFi heute bearbeitet, auf eine Ebene oberhalb von Ethereum zu verlagern, so dass sie sozusagen aus der Kette herausgenommen werden, die Sicherheit jedoch wieder in die Kette eingebunden wird.

Seit Anfang des Jahres hat die Krypto-Community den Übergang vom PoW zum PoS dank ETH 2.0 vorweggenommen. In den Monaten vor Dezember erlebte Ethereum jedoch den rasanten Aufstieg von Defi. Dies hat auch zu Fragen geführt, ob DeFi droht, auf ETH 2.0 zu setzen. Als Antwort darauf behauptete Watkins, dass eine solche Möglichkeit ziemlich unwahrscheinlich sei. Er präzisierte,

„Ich denke, die größte Sache zwischen Absteckung und DeFi läuft einfach darauf hinaus, wie die Rückgabe von Validatoren gestaltet ist. Wenn es also ein Ereignis gab, bei dem, sagen wir, die Renditen im DeFi sehr hoch waren, und dann einige Leute, die gesteckt haben, dann ist das in Phase 1.5 und darüber hinaus, wenn man seine ETH tatsächlich zurückziehen und im DeFi verwenden kann, eigentlich wesentlich wichtiger.

Während die Früchte von ETH 2.0 vielleicht noch Zeit brauchen, bis sie realisiert werden, scheint die Preisaktion der ETH nach dem 01. Dezember eher vielversprechend zu sein. Während der Preis der ETH in den Stunden direkt nach der Inbetriebnahme der Signalkette fiel, erholte sich die Krypto-Währung wieder und blieb zum Zeitpunkt der Drucklegung über dem wichtigen Preisniveau von 600 Dollar.

Interessanterweise stellte Santiment kürzlich fest, dass der Markt in Erwartung des Ereignisses der Signalkette einen stetigen Rückgang der täglichen aktiven Einzahlungen verzeichnete, die in der Vergangenheit den Preis der Münze erheblich in die Höhe getrieben haben.

Dies und die stetige Zunahme der Zahl der aktiven Adressen bestätigen die positive Reaktion des Marktes auf den Übergang. Während das Potenzial von ETH 2.0 noch etwas mehr Zeit benötigen wird, um voll ausgeschöpft zu werden, scheint die Performance in den Handelscharts bereits ein vielversprechendes Bild zu zeichnen.

Il Saylor Shills Bitcoin Over Gold di MicroStrategy cresce come comunità Crypto

Il CEO di MicroStrategy Michael Saylor ritiene che il bitcoin sia un bene più difficile dell’oro e che sia meno soggetto a perdere valore a causa della pressione dell’offerta.

In un’intervista con Daniela Cambone di Stansberry Research, Saylor ha dichiarato che l’oro è semplicemente una merce la cui offerta può essere aumentata, a differenza del bitcoin.

Secondo Saylor, la sua recente decisione di trasferire 425 milioni di dollari delle riserve di liquidità della sua azienda in Bitcoin Evolution lo aiuta. Ha anche affermato che l’intervento della Federal Reserve nell’espansione dell’offerta monetaria nell’ultimo decennio ha scatenato i timori di una perdita di valore delle sue riserve in dollari nel tempo.

Oro contro Bitcoin: la posizione di Saylor

Saylor ha detto che l’oro agisce fondamentalmente come la merce che è. Questo, nelle sue parole, significa che se il prezzo dell’oro sale, aumenta anche l’incentivo per l’estrazione e la prospezione dell’oro, che porterà inevitabilmente ad un aumento dell’offerta di oro, con un conseguente calo del prezzo.

Il bitcoin, invece, ha una fornitura fissa – non importa quanto alto sia il suo prezzo, non c’è modo di creare più bitcoin di 21 milioni. Questo, secondo lui, rende il bitcoin „un bene più difficile dell’oro“. Secondo lui, questo è stato ciò che lo ha motivato a convertire il 75 per cento delle riserve della sua azienda da quello che aveva precedentemente definito „un cubetto di ghiaccio da 500 milioni di dollari che si scioglie“.

Bitcoin Newbies

L’altra premessa di Saylor per l’accumulo di bitcoin è che offre una quantità di liquidità senza precedenti rispetto a qualsiasi altro titolo tipicamente utilizzato nei mercati finanziari. A differenza dell’oro o del dollaro americano, ha detto, il bitcoin può essere liquidato in cambio di qualcos’altro in qualsiasi momento della giornata, tutto l’anno, in qualsiasi parte del mondo.

Il bitcoin ha anche attirato un altro nuovo investitore negli ultimi giorni. L’ex eurodeputato dell’UKIP Godfrey Bloom ha annunciato su Twitter di aver acquistato un po‘ di bitcoin per la prima volta, dicendo che aveva già un sacco di attività in oro e argento nel suo portafoglio. Bloom ha 70 anni e sta cercando di saperne di più su crypto.

Nel frattempo, Saylor di MicroStrategy ha rivelato che la decisione di diventare una bitcoin whale è stata accolta con favore all’interno dell’azienda, poiché i suoi dipendenti vedono nella bitcoin la punta di diamante di una nuova ondata digitale. Probabilmente non guasta il fatto che il bitcoin abbia superato la maggior parte delle altre attività fino ad oggi, tra cui l’oro e l’S&P 500.

Saylor ha detto che il suo interesse per il bitcoin è a lungo termine e non prevede quanto alto sarà il prezzo. Questo, ha detto, è perché non è interessato a comprare e vendere alla maniera di un day trader ma a comprare e tenere come Warren Buffett.

Płacąc hołd: Bitcoiners przekazali 18.3 BTC (207.800 dolarów) na adres Genesis Satoshi’ego. Dziękujemy satoshi nakamoto.

Minęło już prawie 11 lat od uruchomienia sieci Bitcoin, a Satoshi Nakamoto otrzymał 50BTC w nagrodę za wydobycie pierwszego bloku transakcyjnego. Od tego czasu Bitcoin przekształcił się z waluty używanej przez kujonów komputerowych w aktywa rezerwowe dla spółek notowanych na giełdzie, takich jak MicroStrategy.

Jedna rzecz, która jest jednak często mniej dyskutowana, to sposób, w jaki społeczność Bitcoinów nadal okazywała uznanie dla wynalazku, który dał początek nowej branży, zwiększył świadomość społeczną na temat tego, jak powinny działać pieniądze i zapewnił potencjalną ochronę przed globalnym kryzysem finansowym.

Tożsamość założyciela Bitcoin’a, Satoshi Nakamoto, pozostaje tajemnicą, warunkiem, który wielu uważa za klucz do wynalazku przetrwającego do dziś.

Podczas gdy kilka badań szacuje, że Satoshi posiada ponad milion Bitcoinów podzielonych na adresy, które używał do wydobywania Bitcoinów w swoich pierwszych dniach, ostatecznie tylko jeden adres może być powiązany z Satoshi, to jest adres, który otrzymał pierwszych 50 Bitcoinów kiedykolwiek wybijanych.

Co ciekawe, chociaż Satoshi nigdy nie przeniósł nawet satoshi z tego adresu, to obecnie jego saldo wynosi około 68.336 BTC (776.482 dolarów).

Innymi słowy, około 18.336 BTC (207.800 dolarów) zostało wysłane na ten adres poza początkową nagrodą za 50 BTC bloku. Na adres ten wysłano również około 2.497 transakcji, z których ostatnia miała miejsce w czasie pisania tego artykułu.

Dla niektórych, którzy doceniają rewolucyjny status Bitcoin System, znaną praktyką jest przekazywanie jednostek kryptokurwalidzkich na adres rodowodowy Satoshiego, mimo że nie wiadomo, czy założyciel Bitcoina w końcu przeniesie którąkolwiek ze swoich wczesnych monet.

Analiza transakcji na ten adres pokazuje, że otrzymuje on pozornie zautomatyzowane darowizny, takie jak np. niedawna dzienna darowizna 1000 satoshi pokazana na zrzucie ekranu poniżej tego adresu: 1BZhS7hQgqh36oUokycuRRTMJ6NVzvgiDa

Biorąc pod uwagę, że nadal istnieje wiele adresów, pod które można przekazać satoshi Nakamoto, można się spodziewać, że z czasem bilans będzie się zwiększał.

Praktyka oddawania Bitcoinów jest taka, że wyglądają na to, że zostaną w społeczności, nawet jeśli wydaje się, że odbiorca prawdopodobnie nigdy nie wyda ich ze schowka. A może w końcu to zrobi?

Ethereum Classic (ETC) erleidet zweiten 51%igen Angriff

Ethereum Classic (ETC) erleidet zweiten 51%igen Angriff weniger als eine Woche nach Verlust von 5,6 Millionen Dollar

Kaum eine Woche nachdem ruchlose Agenten die Kontrolle über das Ethereum Classic-Netzwerk übernommen und ETC im Wert von 5,6 Millionen Dollar verdoppelt haben, wird das nach Marktkapitalisierung 24. größte Projekt erneut angegriffen. Heute Morgen (6. August 2020) berichtete CoinDesk, dass 4.000 ETC-Blöcke in einem klassischen 51-Prozent-Angriff „reorganisiert“ wurden.

Klassischer Rat von Ethereum: Erhöhen Sie die Bestätigungszeiten

Infolgedessen setzten Binance, ein großer Krypto-Währungsumtausch, und Bitfly, die Muttergesellschaft von Ethermine, sofort alle ETC-bezogenen Einzahlungen, Auszahlungen und Abhebungen bei Bitcoin Era aus. Ethermine ist ein führender Ethash-Minenpool und fördert gleichzeitig ETH-Münzen. Die Ethereum-Kette bleibt vor allem wegen ihrer überlegenen Hash-Rate sicher.

Die Entwickler von Ethereum Classic raten nun Pools, Rampen und Entitäten, die Bestätigungszeiten für alle Einzahlungen und eingehenden Transaktionen deutlich zu erhöhen. Eine Erhöhung der Bestätigungszeiten erschwert es, dass Transaktionen doppelt ausgegeben werden.

„Angesichts der jüngsten Netzwerkangriffe wird empfohlen, dass alle Börsen, Bergbau-Pools und andere ETC-Dienstleister die Bestätigungszeiten für alle Einzahlungen und eingehenden Transaktionen deutlich erhöhen.

Letzte Woche wurden 5,6 Millionen Dollar an Etc gestohlen

Es muss noch festgestellt werden, wie viel Schaden das Netzwerk erlitten hat.

Angesichts ihrer Kontrolle, die die Neuorganisation von 4.000 Blöcken ermöglichte, beziffern Schätzungen ihren Diebstahl jedoch auf über 93.000 Dollar allein aus Blockbelohnungen. Für jeden erfolgreichen Block verdient ein Bergmann 23,44 $ zu Spot-ETC-Kursen. Wenn die Prognosen also auf dem Diebstahl vom letzten Wochenende basieren, könnten die Verluste entmutigend höher ausfallen.

Ein Bitquery-Bericht enthüllte, dass 807.000 ETC-Münzen nach einem 51-prozentigen Angriff vom 31. Juli bis zum 1. August gestohlen wurden. Der Verlust von 5,1 Millionen Dollar erfolgte, nachdem 3.500 Blöcke laut Bitcoin Era neu geordnet und Transaktionen doppelt ausgegeben worden waren. Bei dem heutigen Angriff wurden 4.000 Blöcke neu organisiert, was die Prognosen trübte.

Selbsternannter Bitcoin-Schöpfer erreicht mit Mt. Gox-Referenz ein ’neues urkomisches Tief‘

Calvin Ayre und Craig Wright (5.-6. von links) mit ihrem Team

Das Ende des Dramas von Craig Wright und Satoshi ist nahe. Wright und seine Anwaltskanzlei sind endlich für den Verlust von Bitcoins eingetreten, nachdem sie jahrelang behauptet hatten, er sei der Schöpfer von Bitcoin und habe eine Million BTC bei sich. Sie haben einen Brief an die Bitcoin-Infrastrukturgesellschaft Blockstream geschickt, in dem sie die Eigentümerschaft von Bitcoin Future geltend machen und sie auffordern, ebenfalls die Arbeit an der Datenbank einzustellen.

Führenden Kryptoanalysten zufolge ist es eigentlich beschämend für die Anwaltskanzlei SCA Onitier.ee, die Wright vertritt. Whalepanda (alias) getwittert,

Ich verstehe nicht einmal, wie eine echte Anwaltskanzlei einen solchen Brief verschicken kann. Einer davon ist die Adresse einer Firma für gestohlene Münzen. Das ist ein neuer urkomischer Tiefpunkt.

Mt. Gox und Wright, in welcher Beziehung stehen sie zueinander?

Für Neulinge auf diesem Gebiet sind die „Faketoshi“-Behauptungen von Mt. Gox und Craig Wright wahrscheinlich zwei der schlimmsten Ereignisse in der Geschichte der zehnjährigen Geschichte von Bitcoin [BTC]. Nichtsdestotrotz handelt es sich um völlig getrennte Ereignisse.

Die kombinierten Bitcoin-Bestände der beiden in dem Brief zitierten Adressen belaufen sich zum aktuellen Preis von Bitcoin auf etwas mehr als eine Milliarde USD (110.957,26 BTC). Nichtsdestotrotz ist die größere der beiden Adressen („1Feex“), die etwa 80.000 Bitcoins besitzt, mit dem Hack von Mt.

Anwälte vertreten andere Ansicht

Selbst wenn man glauben sollte, dass Wrights Adressen beim Hack von 2014 gestohlen wurden. Die Anwälte selbst behaupten in dem Brief eine andere Geschichte. Ihnen zufolge wurde Wrights Computer am 5. Februar 2020 gehackt, als die Hacker Zugang zu den verschlüsselten Dateien erhielten, auf die Wright anscheinend ebenfalls keinen Zugriff hatte.

Eine Aussage aus dem Brief lautet,

Tulip besitzt das Recht auf den Namen ‚Bitcoin‘ und die Bitcoin-Datenbank.

Samson Mow, der CSO von Blockstream hat getwittert,

Idiotischer Brief, den die Anwälte von #Faketoshi herumschicken.

In der Tat, wenn man versucht, Eigentumsansprüche auf eine öffentliche Blockadekette zu setzen, werden zwangsläufig Fragen aufgeworfen, die sehr eigenartig sind.

Was den Moment betrifft, so sind es positive Nachrichten für den Preis von Bitcoin. Die Zweifel an einem Dumping durch Wright auf dem Markt oder an der Behauptung, Bitcoin sei definitiv im Besitz von Bitcoin, scheinen weiter gewichen zu sein.